18.12.2017 | Neuheiten & Trends

ToolBoard Alpin: Attraktiver Mehrwert für Wintersportler

In diesen Tagen werden die neuen «ToolBoards Alpin» an zahlreiche Skiregionen ausgeliefert. Wissen Sie, warum diese Service-Stationen für Skis und Snowboards so beliebt sind? Und was das neue ToolBoard Alpin auf dem Kasten hat? Wir haben nachgefragt.

Einwandfrei eingestellte Bindungen an Skis und Snowboards sorgen für hohe Sicherheit beim Wintersport. BfU-geprüfte Ski- und Serviceshops führen die richtige Einstellung aus. Zum Justieren und Anpassen der Bindungen auf der Piste fehlt für versierte Fahrer vor Ort das richtige Werkzeug – es sei denn, man befindet sich in einer ToolBoard-Region. 

Mehr als 500 ToolBoards Alpin sind im Einsatz

Seit vielen Jahren beliefern wir Wintersportregionen kostenlos mit ToolBoards, den praktischen Service-Stationen für Skis und Snowboards. Über 500 ToolBoards sind in 126 Regionen der Schweiz im Einsatz. Auch in Deutschland, Österreich, Frankreich, den Niederlanden und sogar in Israel justieren Wintersportler am ToolBoard ihre Ausrüstung und führen kleine Reparaturen durch. Das Feedback ist ausnahmslos positiv. Gelobt werden insbesondere die Qualität der Werkzeuge und deren Langlebigkeit trotz extremer Wetterbedingungen.

«Eine Reklamation hatten wir noch nie»

Mehr als ein Dutzend ToolBoards Alpin sind allein im Gebiet von Glacier 3000 stationiert. Kurt von Siebenthal, Leiter Technik und Betrieb: «Wir haben ToolBoards überall installiert, im Tal, bei der Mittelstation und oben auf dem Berg. Sie werden rege benutzt und verfügen über alles, was man auf der Piste halt so braucht.» Auswahl und Qualität stimmen: «Eine Reklamation hatten wir noch nie.» Das Material sei sehr gut und praktisch, doch die Witterungsverhältnisse auf 3000 Metern Höhe setzen selbst Qualitätswerkzeugen zu: «Wir fordern öfters Ersatz an, und das klappt immer sehr schnell.»

Auch im luzernischen Marbach steht seit Jahren ein ToolBoard Alpin – und demnächst sind es zwei: «Es ist ‚gäbig’ für die Leute und wird viel genutzt», sagt Stefan Wittwer, Leiter Betrieb und Technik der Sportbahnen Marbachegg, «Die Werkzeuge sind von guter Qualität, das merkt man, sonst würden sie nicht so lange halten.» Er findet, das ToolBoard sei «clever gemacht, mit dem Stahlseil, mit dem die Werkzeuge befestigt sind.»

ToolBoard entlastet Mitarbeitende an den Stationen

Gute Erfahrungen sammelt auch Markus Kellenberger, Leiter Technik und Betrieb der Firstbahnen AG Grindelwald: «Bei uns sind schon seit Jahren sieben ToolBoards im Einsatz, und demnächst installieren wir zusätzlich eins im neuen SnowPark. Unsere Gäste schätzen diesen Service sehr.»

Ein gutes Dutzend ToolBoards Alpin findet man in der Wintersportregion Zermatt. Reinhard Lauber, Technischer Leiter Süd der Zermatt Bergbahnen AG: «Es ist ein Mehrwert, den wir den Gästen bieten können – und für uns eine Entlastung, weil unsere Mitarbeitenden an den Stationen nicht ständig um Schraubenzieher und anderes Werkzeug angefragt werden.»

Komfortables Arbeiten auch mit Handschuhen

Alle Werkzeuge auf den ToolBoards Alpin sind mit dem 2-Komponenten-Griff SwissGrip ausgerüstet. Dieser Kraftgriff ermöglicht komfortables Arbeiten und Halten der Werkzeuge, auch mit Handschuhen, nassen oder kalten Händen.

Derzeit werden über zweihundert ToolBoards Alpin ausgeliefert, alle in neuem, einheitlichem Design. Neu sind zwei Versionen erhältlich: eine mit Auflagebügel und eine ohne (wie bisher). Den Wintersportregionen stellen wir unsere ToolBoards gratis zur Verfügung. 

Neu beim ToolBoard Alpin:

  • Die Kennzeichnungen der Schraubprofile mit „ColorCode“ erleichtert das Wegräumen der Werkzeuge nach dem Gebrauch

  • Die Werkzeuge sind in einer Kunststoffhülse geführt. Dies ergibt eine ergonomische Position zum Entnehmen der Werkzeuge

  • Zwei stabile Auflagebügel mit Kunststoffbeschichtung bieten Ablagefläche für Skis und Snowboards und rückenschonendes Schrauben

Wenn der Sommer kommt: ToolBoard Biker

Schmilzt der Schnee, kommen die Biker. Etliche Freizeitregionen interessieren sich für eine Version des ToolBoards für Mountainbiker. Vereinzelt sind bereits Eigenkonstruktionen im Einsatz.

Wir haben diesen Impuls aufgenommen und prüfen in Zusammenarbeit mit einem Velomechaniker die Erstellung eines «ToolBoard Biker».

Interesse am ToolBoard? Wir geben gerne Auskunft und nehmen Bestellungen entgegen: info@pbswisstools. com

Teile diesen Artikel
Share Tweet Share Email
Kontaktperson

Anita Müller
Head of Communication
Tel. +41 34 437 71 24
a.mueller@pbswisstools.com

Besuchen sie uns
Newsletter abonnieren
PB Swiss Tools verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung von pbswisstools.com akzeptieren Sie unsere Cookie Policy.