08.03.2022 | Company News

PB Swiss Tools Nachwuchs an den WorldSkills auf Medaillenjagd!

Dario Flükiger steht bei PB Swiss Tools im letzten Ausbildungsjahr als Automatiker und gehört als Goldmedaillengewinner an der Schweizermeisterschaft der Berufsleute bereits zu den besten seines Fachs. Zusammen mit seinem Teamkollegen Adrian Mathys (Actemium) strebt der hervorragende Technikathlet nun nach dem internationalen Olymp und bereitet sich akribisch auf die WorldSkills vor. Vor ein paar Tagen haben die zwei talentierten Automatiker ihren bereits sehr soliden Formstand an einem öffentlichen Training im Gäupark Egerkingen eindrücklich unter Beweis gestellt.

Vom Emmental über uptownBasel nach Shanghai – am 12. Oktober 2022 gilt’s ernst!
Noch trainiert unser Nationalteam in heimischer Umgebung. Nach der ersten Trainingsphase bei PB Swiss Tools bereiten sich Dario und Adrian jetzt an jeweils drei Wochentagen im Innovationscampus uptownBasel auf den internationalen Wettkampf vor. Doch gemessen am Vorbereitungsaufwand, den manche ausländische Delegationen treiben, mutet die Trainingsintensität des Schweizer Teams beinahe moderat an. Einige Nationalmannschaften trainieren während eines Jahres an 6–7 Tagen pro Woche – bis zu 10 Stunden täglich! Vom 12. bis 17. Oktober 2022 treffen unsere eidgenössischen Berufsathleten in Shanghai auf diese enorm starke internationale Konkurrenz aus 85 Nationen.

Hochprofessionelle Vorbereitung mit Trainings und öffentlichen Testwettkämpfen 
Damit das Schweizer Nationalteam sich an das internationale Niveau gewöhnen kann, werden unsere Berufsathleten von einem sehr erfahrenen Trainerteam auf ihren Auftritt in Shanghai vorbereitet. Der Chef der Mission, Olivier Habegger, war bereits drei Mal Delegationsleiter an einer Berufs-WM und kennt somit die Anforderungen und das Niveau praxisnah. Zur Vorbereitung auf die WorldSkills gehören öffentliche Trainings in einem Einkaufscenter und im Technorama, aber auch ein internationaler Testwettkampf unter den D-A-CH-Ländern. Bei diesem realitätsnahen Vergleich können sich unsere Berufsathleten nicht nur mit namhaften Industrienationen messen, sondern auch Kontakte zu weiteren deutschsprachigen Teilnehmenden knüpfen.

Anspruchsvolles 2-tägiges öffentliches Training in dem Einkaufscenter Gäupark Egerkingen
Die vom Trainer Nicolas Godel kreierte Aufgabe – Bau und Programmierung einer Miniatur-Verpackungsanlage – war ganz schön knifflig und mit allerhand Hürden gespickt. Das Setup war eigentlich auf 3 Tage ausgelegt, musste von den Berufsathleten aber in zwei Tagen gelöst werden. Godel hatte noch zwei weitere Hürden eingebaut: Im Materialbestand wurde den Athleten statt eines Vakuumsensors ein identisch aussehender Druckmesser bereitgelegt. Zudem war die anfänglich zur Verfügung gestellte Grundkonfiguration der Steuerungssoftware für die Parametrierung eher ungeeignet. «Anhand solcher Situationen lernen die jungen Berufsleute jeden Arbeitsschritt zu hinterfragen und bei der Fehlersuche auch das vermeintlich Unmögliche in Betracht zu ziehen», begründet der Trainer augenzwinkernd seine eingeschmuggelten Erschwernisse.    

Praxisnahe Aufgabenstellung und authentischer Wettkampfablauf
Die Bewertungskriterien sind sehr vielfältig: 

  • einwandfreie Funktionsweise in Mechanik und Programmierung
  • Kreativität der Lösung
  • Qualität von Aufbau und Verkabelung
  • Sauberkeit der Arbeitsweise 
  • Sicherheit und Effizienz der Anlage 

Trainer Godel, gestaltete das öffentliche Training so realitätsgetreu wie nur möglich. Die Konversation vom Briefing bis zur Aufgabenbewertung erfolgte ausschliesslich in Englisch. Selbst die Rituale im Umfeld des Wettkampfs wurden 1:1 eingehalten. Die Prüfungsaufgabe, eine Anlage für die Verpackungsindustrie zu konzipieren, bauen und konfigurieren, entsprach weitgehend dem Setup der letztmaligen Austragung. Verschiedenartige Töpfchen mussten gemäss der jeweiligen auf der Steuerkonsole ausgelösten Bestellung mit unterschiedlich farbigen Deckeln bestückt werden. Dabei muss das System die Farbe und Grösse der Deckel und die Art der Gebinde sauber erkennen und die Komponenten präzise zusammenführen. Bei einer Fehlbestückung der Magazine mussten falsche Teile zurückgewiesen und aussortiert werden. Denn: Bei der Beurteilung werden auch Fehlfunktionen simuliert und die sichere Reaktion der Anlage bewertet.

Kreativität, Schnelligkeit und Präzision als wichtige Erfolgsfaktoren
Der Wettkampf ist auch immer ein Zeitkampf. Doch unsere Automationsathleten hatten das Zeitmanagement bestens im Griff. Die jungen Automationstalente übergaben die Anlage 5 Minuten vor Ablauf der Zeit an die Jury. «Die Präzisionswerkzeuge von PB Swiss Tools bringen mit Ihrer Passgenauigkeit und der Farbcodierung schon erhebliche Vorteile bei der Montage. Eben: „Work with the best.“», schmunzelt Dario Flükiger. «Wenn jede Sekunde zählt, bin ich dankbar, wenn ich den passenden Schraubenzieher immer griffsicher zur Hand habe, um die Komponenten zügig und präzise an den Trägerschienen zu fixieren und justieren. Und bei einer solchen Miniaturanlage sind auch unsere 30°-Winkelschrauber mit Kugelkopf eine enorme Arbeitserleichterung beim Festziehen von versteckten Innensechskantschrauben.» 

Engagiert auf Medaillenkurs: Riesiger Aufwand für Athleten, Angehörige, Arbeitgeber und Sponsoren.
Die Palette der von den Athleten in Kauf genommenen Anstrengungen und Einschränkungen ist breit: von der zurückgestellten RS über den verschobenen Studienbeginn bis hin zu den wöchentlich mehrfachen Auswärtsübernachtungen an den Trainingstagen. Doch auch das Umfeld der Teilnehmer zieht mit. Die Arbeitgeber engagieren sich ideell und mit der Lohnfortzahlung. Die Familien – von den Geschwistern bis zum Grosi – unterstützen das Vorhaben ebenfalls nach Kräften. Die letztmaligen Goldgewinner hatten 98 von 100 Punkten erreicht. Somit unterscheiden sich die Resultate an der Spitze kaum von Skirennen: Es zählen Hundertstel! So gehört auch eine schöne Portion Glück dazu. Und das wünschen wir von PB Swiss Tools Dario Flükiger und seinem Teamkollegen bei ihrem grossen Auftritt in Shanghai.   


Auch in Zukunft setzt PB Swiss Tools stark auf junge Talente – wie den SwissSkills-Gewinner Dario Flükiger, der die Schweiz im Herbst an den WorldSkills vertreten wird. 


Dario Flükiger und Adrian Matthys lassen sich trotz vielen Besuchern im Einkaufscenter Gäupark in Egerkingen nicht von ihrer Arbeit ablenken.

#Automation #WorldSkills #SwissSkills #Automatiker #PBSwissTools #WorkWithTheBest #Gäupark #DarioFlükiger #AdrianMatthys #Actemium
 

Teile diesen Artikel
Share Tweet Share Email
Kontaktperson

Anita Müller
Head of Communication
Tel. +41 34 437 71 24
a.mueller@pbswisstools.com

Besuchen sie uns
Newsletter abonnieren